Wohnsitz im Kibo

Aus der Ferne | Vor Ort | Wohmen

Wohnsitz

Etwa zehn Personen können vor Ort leben und nach dem Rhythmus des Ryumon-Ji-Zen-Klosters praktizieren: Morgen- und Abendmeditation, gemeinsam eingenommene Mahlzeiten nach dem buddhistischen Ritual, Zeremonien, Unterweisungen usw. Die Praxis des samu „freiwillige Tätigkeit für die Gemeinschaft“ widmet sich den Tieren, der Instandhaltung von Gärten, Feldern und Gebäuden.

Ein Öko-Ort, durchdrungen von Ideen der Resilienz, zukünftiger Low-Tech und Permakultur.
Ein einzigartiger und inspirierender Ort, der 500 Meter von einem buddhistischen Kloster entfernt liegt.
Ein Ort der Spiritualität im Dienste von Mensch und Tier in Harmonie
Ein Ort der Lehre, um buddhistische Werte im Herzen der Natur zu vermitteln
Previous
Next

Wohnen Im KIBO

Sie möchten Bewohner*in werden, kontaktieren Sie uns!

Ihren Aufenthalt finanzieren

Im Zen muss jeder einen monatlichen Beitrag für seinen Aufenthalt zahlen. Im Jahr 2020 beträgt dieser 450 Euro pro Monat (Unterricht, Unterkunft, Essen, Zugang zu Haushaltsgeräten). Hier sind ein paar Ideen für Sie, um diese monatliche Summe zu finden (zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um es gemeinsam zu besprechen) :

  • Im Ruhestand sein,
  • Von der Familie eine Rente erhalten,
  • Maximal 2 Tage pro Woche ausserhalb arbeiten,
  • Einen Job als Selbstständige*r haben (2 Tage pro Woche)
  • In den zivilen Einsatzdienst kommen (Zulassung im Prozess der Validierung)

Gebäude

In dem großen Gebäude „le manège“ sind 4 Zimmer fertig und 3 weitere werden Anfang 2021 eingerichtet. Es gibt sanitäre Einrichtungen und das Ganze ist isoliert und für den Winter beheizt. Die Zimmer sind komfortabel, aber sehr einfach, wie eine Mönchszelle. Gleich nebenan, in gutem Zustand, haben wir einen Gemeinschaftsraum/Esszimmer/Kaffee-Ecke, für Momente der Pause und Geselligkeit.

Im Chalet haben wir einen Schlafsaal und ein Zimmer für zwei Personen.

Profil der Bewohner*innen

Alle Personen sind natürlich willkommen, aber es sind bestimmte Zugangsvoraussetzungen erforderlich:

  • Der Wunsch, ein monastisches Leben in der Tradition des Zen zu führen, ein anspruchsvolles und eher asketisches Leben,
  • Die Werte des Respekts vor der Natur und den Tieren zu teilen,
  • Sie sind empfänglich für die Ideen der Permakultur und der nachhaltigen Entwicklung,
  • Einen Öko-Ort schaffen zu wollen,
  • Sie haben handwerkliche und/oder landwirtschaftliche Fähigkeiten oder eine große Motivation, diese zu erlernen (Traktor fahren, Heuballen befördern, Wassertanks befördern und reparieren, Zäune reparieren, Wiesen pflegen usw.).
    Oder
  • Fähigkeiten im Innenausbau für einen Teil der noch auszustattenden Wohnungen: Isolierung, Malerei, Bodenbeläge, etc.
    Oder
  • Sie haben Fähigkeiten in der Büroautomation, Sekretariatsarbeit, Kommunikation, Internet, Video…

Wenn die oben genannten Bedingungen nicht Ihrem Profil entsprechen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, damit wir gemeinsam die Möglichkeiten prüfen können: info@kibo-zen.org.

Als ersten Schritt werden Sie zu einem einwöchigen Retreat im Kloster eingeladen, um das traditionelle tägliche Leben des Zen-Buddhismus zu teilen und zu sehen, ob es zu Ihnen passt. 

Bevor Sie zum Kibo kommen

Bitte kommen Sie nicht, ohne sich per mail oder messenger angemeldet zu haben. Der Lebenshof ist nicht öffentlich (zum Wohl der Bewohner und Tiere).

Zögern Sie nicht, die F.A.Q. der Website zu konsultieren, dort finden Sie viele Informationen und Antworten auf die verschiedenen Fragen, die Sie über die Website haben können.

Spende

Wir finanzieren das Kibo mit Retreats, Schulungen, Seminaren, Workshops, Patenschaften, Spenden und externer Arbeit.