Mithelfen aus der ferne

Hier sind verschiedene Möglichkeiten, wie Sie uns aus der Ferne helfen können, ob Sie nun Buddhist*in sind oder nicht. Ihr Beitrag ist das, was wir in der Zen-Tradition Samu nennen: eine freiwillige Tätigkeit für die Gemeinschaft, die in einem Geist großer Konzentration und Großzügigkeit ausgeführt wird.

Meister Wang-Genh

Abt des Klosters RyumonJi

Samu ist die tägliche Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft. Ein schöner Ausdruck von Dâna Paramita - der buddhistischen Praxis des Gebens und der Selbstaufgabe - ... was auch immer die Verantwortung ist, die wir tragen. Samu ist auch der Ausdruck der Sangha - der Gemeinschaft der Praktizierenden -, wie die vielen Wassertropfen, die den Ozean bilden.

Ehrenamtlicher Helfer werden

Sie möchten ehrenamtlich tätig werden, kontaktieren Sie uns!

Wir suchen Mitarbeiter für folgende Aufgaben (mit Berufsausbildung oder sonstiger Erfahrung)

1. Suche nach Finanzierung

  • Schaffung von Crowdfundings und/oder anderen Formen des Fundraisings (geschätzte 100.000 €)

  • Personen mit Erfahrung in Unternehmenssponsoring

2. Juristisch

  • Rechtsanwält*innen im Immobilien-, Steuer- oder Agrarrecht, die uns bei unseren Verfahren beraten

3. Kommunikation im sozialen Netzwerk

  • die Facebook- und/oder Instagram-Konten von KIBO zu verwalten und zu animieren,
  • den KIBO-Twitter-Account zu erstellen und zu animieren,
  • Newsletter: Erstellen eines regelmäßigen Newsletters (ca. alle 15 Tage) aus den Elementen der Website und den Nachrichten aus den sozialen Netzwerken (über Mailchimp) – zweisprachiger deutsch-französischer Newsletter + Kenntnisse der RGPD,
  • den Youtube-Kanal mit regelmäßigen Videos (mit deutschen Untertiteln) zu erstellen und zu animieren.

4. Handwerker*innen

  • Handwerker zur Herstellung verschiedener Kommunikationsträger (Flyerboxen aus Holz, Schaukästen, Holzträger für Plakate), Bänke und Möbel aus Holz oder Paletten, Vogel- oder Fledermauskästen, Insektenhotels, … (wir haben auch eine Werkstatt vor Ort).

5. Kommunikation drucken

  • Flyer, Plakate, Zeichnungen… anfertigen, die dann gedruckt und/oder auf unseren digitalen Medien verwendet werden.
  • Erstellen einer Pressemappe + Pressemitteilungen für die regionale Presse. Organisieren eines Pressebesuchs vor Ort…
  • Erarbeitung von thematischen Flyern: Position des*r Redakteurs*in. Die Texte mit möglichst vollständigen praktischen Informationen zu schreiben. Zum Beispiel: Spendenaufrufe, thematische Retreats, Präsentation des Lebenshofs…

6. Belebung des Lehrbauernhofs

  • Vorträge, Veranstaltungen, Workshops oder Schulungen vor Ort organisieren

  • andere Ideen: wenn Sie irgendwelche Ideen haben, um den Ort bekannt zu machen oder zu fördern, willkommen! Vor allem, wenn Sie bereit sind, diese Ideen in die Praxis umzusetzen 😉